F1 gem. Grasfläschenbrand

Brandeinsatz > Wald / Flächen
Zugriffe 649
Einsatzort Details

Felsberg Im Altenburger Feld
Datum 26.07.2022
Alarmierungszeit 14:39 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger, Handy & Sirene
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Felsberg
Feuerwehr Brunslar
    Feuerwehr Wolfershausen
      Feuerwehr Böddiger
        Feuerwehr Niedervorschütz
          Feuerwehr Rhünda
            Feuerwehr Beuern/Hilgershausen/Hesserode
              Feuerwehr Melsungen
                Feuerwehr Lohre
                  Brandeinsatz

                  Einsatzbericht

                  Ein ca. 30.000m2 großes Weizenfeld stand im Vollbrand. Der Brand drohte auf direkt angrenzende Bäume und Büsche überzugreifen. Starke Windböen fachten das Feuer zusätzlich an.

                  Direkt nach der Ankunft wurde Vollalarm für alle Felsberger Ortsteile ausgelöst. Um ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Vegetation zu verhindern, wurde das LF20/16 zuerst am nördlichen Feldrand eingesetzt. Nachdem der Brand hier unter Kontrolle war, versetzte das Fahrzeug an den südlichen Feldrand.

                  Zeitgleich wurden das LF10/6 sowie die Feuerwehren Brunslar, Rhünda, Wolfershausen und Niedervorschütz vom westlichen Feldweg eingesetzt.

                  Zur Sicherstellung der Wasserversorgung entnahmen die Feuerwehren Niedervorschütz, Hilgershausen und Böddiger Wasser aus einem angrenzenden Fischteich. Zusätzlich kamen ein Unimog des städtischen Bauhofs mit 2000 Liter Tank im Pendelverkehr sowie der GW-L mit 4000 Liter IBC-Behälter zum Einsatz.

                  Die Feuerwehr Melsungen mit TLF wurde ebenfalls nachalarmiert.

                  Einsatzdauer ca. drei Stunden

                   

                  sonstige Informationen

                  Einsatzbilder

                   

                  Statistik